Kopfleiste überspringen
 

Das aktuelle Wetter

  -4°
Heute, 23. April 2024
Tal 910 m -4° 10 km/h O
Alm 1.650 m -1° 10 km/h O
Berg 1.950 m -7° 10 km/h O

Betriebszeiten

22. Juni bis 8. September 2024
8.30 – 12.00 Uhr
13.00 bis 16.30 Uhr
täglich bei gutem Wanderwetter

Heute ist keine Seilbahn in Betrieb.
Außerhalb der Öffnungszeiten der 4er-Sesselbahn ist die Tauplitzalm ab Bad Mitterndorf entlang der gebührenpflichtigen Tauplitzalm Alpenstraße täglich erreichbar.

150 cm Schneehöhe

Betriebszeiten Sommer 2024

22. Juni bis 8. September 2024
8.30 – 12.00 Uhr
13.00 bis 16.30 Uhr

täglich bei gutem Wanderwetter

Webcam Lawinenstein
Wenn du auf diesen Bereich klickst, um die Webcam anzusehen, wird eine Verbindung zu den Servern von Panomax hergestellt und Daten werden an Panomax gesendet. Weitere Informationen dazu findest du im Datenschutz.

Webcam Schneiderkogel
Wenn du auf diesen Bereich klickst, um die Webcam anzusehen, wird eine Verbindung zu den Servern von Panomax hergestellt und Daten werden an Panomax gesendet. Weitere Informationen dazu findest du im Datenschutz.

Tickets & mehr

Traditionelles Nikolospiel

Am 05. Dezember ist in Tauplitzort der Miglotog – so wird der Nikolaustag im Bergdorf bezeichnet. Beim traditionellen Nikolspiel, übrigens eines der ältesten im Lande, zieht der Nikolaus vom Ortsteil Klachau auf den Dorfplatz und hat lichte und dunkle Gestalten dabei. Das Nikolospiel wird dabei 2x aufgeführt und von Peitschen und Schellengeläute begleitet.

Ort

Tauplitz

Adresse...

Veranstalter

Nikologruppe Tauplitz

Termine

Di, 05.12.2023, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr

Aufführungszeiten

18:00 Uhr Gasthof Moser in Klachau
19:30 Uhr Dorfplatz Tauplitz

Beim traditionellen Nikolospiel in Tauplitz Ort, das auch als Stuben- oder Umgangsspiel bezeichnet wird, sind 60 Maskierte dabei: der heilige Nikolaus auf seinem Ross und lichte und dunkle Gestalten. Die Krampusmasken wurden von einheimischen Schnitzern gefertigt und zeigen menschliche Gesichtszüge auf.
Die „Schab“ – in Stroh gehüllte Männer – schreiten voraus und kündigen den Nikolozug mit den „Goassln“ (Peitschen) und lautem Knallen an. Ein eindrucksvolles Bild bietet der heilige Nikolaus, der in Tauplitzort auf dem „Nikoloroß“ zu den wartenden Kindern reitet. Eine gern gesehene Darbietung ist auch die sogenannte „Jedermannszene“, bei der ein zerlumpter und von Alkohol gezeichneter Mann den Pfarrer bittet, ihm die Beichte abzunehmen. Schuster und Schneider eröffnen und der Höllenfürst Luzifer beendet es mit seinen dunklen Gestalten. Die Vielfalt der Spielszenen und Figuren ist eine Besonderheit dieses einzigartigen Volksschauspiels. Übrigens: Die Tauplitzer Texte zum Nikolospiel sind eine der ältesten im Land.

Datenschutz­hinweis

Diese Website nutzt folgende Services von anderen Anbietern: Karten, Videos und Informationen zur Region. Diese können mittels Cookies dazu genutzt werden, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und zur Optimierung der Website beitragen.

Notwendige Cookies werden immer geladen!