Kopfleiste überspringen
 

Das aktuelle Wetter

  19°
Heute, 09. August 2020
Tal 910 m 26° 6 km/h NO
Alm 1.650 m 19° 6 km/h NO
Berg 1.950 m 16° 6 km/h N

Betriebszeiten

27. Juni bis 13. September 2020
8:30 - 12:00 u. 13:00 - 16:00 Uhr,
täglich bei gutem Wanderwetter
Kein Betrieb bei Regenwetter


Betrieb Typ Lift
15

4-Sesselbahn
Tauplitz I
16

4-Sesselbahn
Tauplitz II
0 cm Schneehöhe

Betriebszeiten Sommer

27. Juni bis 13. September 2020
8.30 – 12.00 u. 13.00 – 16.30 Uhr,
täglich bei gutem Wanderwetter
Kein Betrieb bei Regenwetter

Panomax Lawinenstein 1.886 m
Panomax Schneiderkogel 1.765 m
Gutschein

Herzerfreuende Tour: Großsee – Märchensee – Tauplitzsee 1.650 m

DREI SEEN, BLÜHENDE ALMWIESEN, WÜRZIGE LUFT

Eine herzerfreuende Wanderung für Naturliebhaber und all jene, die gerne am Wasser gehen. Von einem See zum nächsten wandern, an den Ufern entlang und sich von den plätschernden Wellen die Sinne beruhigen lassen – so geht Abtauchen vom Alltag!

Auf dieser Tour erwartet dich die ganze Schönheit der Tauplitzalm: Im Frühsommer verwandelt sie sich in ein leuchtendes Blumenmeer, in dem purpurner Almrausch, samtblauer Enzian, Nieswurz und Steinnelken blühen. Im Herbst wiederum zeigen sich die vielen Lärchen auf den Berghängen ringsum im sanft schimmernden Goldschmuck. Dazwischen erwanderst du auf gut ausgebauten Wegen drei Seen – die Tauplitzalm ist das größte Seenhochplateau in Mitteleuropa.

mittlere Wanderung

leichte Wanderung familientauglich

Dauer

1 h

Höhenmeter

92 m

Höhenmeter

85 m

Wegbeschreibung

Los geht‘s von der Bergstation der 4er-Sesselbahn auf der Tauplitzalm am Hotel Berghof und dem Steirerhof vorbei, auf den Nordhang über Grashütten. Nun geht es am Osthang des Schneiderkogels, einem unserer Skiberge, weiter. Da liegt auch schon der Großsee – in seinem Wasser, das übrigens Trinkwasserqualität hat, tummeln sich Saiblinge und Forellen. Außerdem verweilen die Besucher gerne hier, um die schnatternden Enten zu füttern. Als nächstes gehst du oberhalb vom Großsee zum romantischen Märchensee – ein smaragdgrünes Naturkleinod. Jetzt wanderst du bis zum Öderntörl, einem breiten Felssattel. Von dort hast du einen schönen Blick auf die idyllische Ödernalm und das Tote Gebirge. Dein Rückweg führt dich über den Märchensee und das Nordufer des Großsees bis hin zum Tauplitzsee – einem dunkelschimmernden Moorsee. Diese Runde dauert ca. 1 Stunde. Falls du noch mehr von der Tauplitzalm erleben willst, kannst du zur Grazerhütte weitergehen, wo Bergsteiger-Ikone Heinrich Harrer in den 1930er Jahren als Hüttenwart gearbeitet hat. Zurück geht es über das Naturfreundehaus zur Sesselbahn-Bergstation im Tauplitzalmdorf.

Tipp

Wer sich in der guten Almluft bewegt, bekommt Appetit – im Tauplitzalmdorf gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten mit Bedienung und steirischer Gastfreundschaft. 

Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche mittels Cookies dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und die zur Optimierung der Website beitragen.
Datenschutzinformationen