Kopfleiste überspringen
 

Das aktuelle Wetter

 
Heute, 29. September 2022
Tal 910 m 6 km/h N
Alm 1.650 m 11 km/h N
Berg 1.950 m 12 km/h N

Betriebszeiten

25. Juni bis 11. September 2022
8.30 – 12.00 Uhr
13.00 bis 16.30 Uhr
täglich bei gutem Wanderwetter

Heute ist keine Seilbahn in Betrieb.
Außerhalb der Öffnungszeiten der 4er-Sesselbahn ist die Tauplitzalm ab Bad Mitterndorf entlang der gebührenpflichtigen Tauplitzalm Alpenstraße täglich erreichbar.

0 cm Schneehöhe

Betriebszeiten Sommer 2022

25. Juni bis 11. September 2022
8.30 – 12.00 Uhr
13.00 bis 16.30 Uhr

täglich bei gutem Wanderwetter

Panomax Lawinenstein 1.886 m
Panomax Schneiderkogel 1.765 m
Gutschein

Schnell erreichbar: Tauplitzalm – Traweng 1.981 m

360-GRAD-PANORAMA, KURZE WEGZEIT, HERZHAFTE SCHMANKERL

Beeindruckende Panoramablicke und berühmte Berggipfel zum Greifen nah: Diese Tour belohnt dich bei klarem Wetter mit unzähligen schönen Augenblicken, die du in einer relativ kurzen Gehzeit erreichen kannst. Von der Bergstation im Tauplitzalmdorf bist du in rund 2 Stunden am Gipfel des Traweng. Es lohnt sich!

Auf dieser Tour erwartet dich ein 360-Grad-Panorama mit beeindruckenden Aussichten: Im Norden sind die schroffen Kalkgipfel des Toten Gebirges zum Greifen nah, im Süden thront der mächtige Grimming über dem Ennstal, das berühmte Dachsteinmassiv lugt hinten hervor und auch die Gipfel der Niederen Tauern zeichnen sich auf dieser Tour sehr gut am weiten Horizont ab.  

Schwierigkeitsgrad

Schwierige Wanderung

Dauer und Länge

2,5 h

Höhenmeter

425 m

Höhenmeter

425 m

Wegbeschreibung

Los geht‘s von der Bergstation der 4er-Sesselbahn auf der Tauplitzalm in Richtung Steirersee und der Schutzhütte Grazerhaus – hier arbeitete in den 1930er Jahren übrigens Bergsteiger-Ikone Heinrich Harrer als Hüttenwart. Kurz nach dem Grazerhaus erreichst du schon den Aufstieg zum Gipfel des Traweng. Der Steig ist schmal, bald sehr steil, aber gut markiert. In einer Schuttrinne wirst du deine Hände als Wanderhilfe einsetzen müssen. Nach etwa einer halben Stunde – vorbei an einer kleinen Höhle – erreichst du den flacheren Teil des Aufstiegs. Wir empfehlen dir, den Rundweg zu nehmen. Felsblöcke, Karstflächen und Dolinen begleiten dich auf deinem Weg zum Gipfel. Das Panorama ist überwältigend und das ist nicht übertrieben: Totes Gebirge, Grimming, Dachstein und die Niederen Tauern – alles vor deiner Nasenspitze! Genieße die Panoramablicke am 1.981m hohen Gipfel. Zurück kommst du auf demselben Weg.

Wenn du schon auf der Tauplitz bist, bleib doch gleich über Nacht: Übernachtungsmöglichkeiten gibt es beispielsweise in den Gastbetrieben im Tauplitzalmdorf. Dort werden auch herzhafte Schmankerl serviert und gesellig feiern tut man auch gern.

Datenschutz­hinweis

Diese Website nutzt folgende Services von anderen Anbietern: Karten, Videos und Informationen zur Region. Diese können mittels Cookies dazu genutzt werden, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und zur Optimierung der Website beitragen.

Notwendige Cookies werden immer geladen!